Spartippsammlung > Energie

Strom sparen im Büro

Büro Gebäude

Im Büro gibt es viele Angriffspunkte zum Stromsparen. Die effektivsten Maßnahmen habe ich hier zusammen getragen.

So banal es klingt, eine schaltbare Steckerleiste ist gerade im Büro ein effektives Mittel um Strom zu sparen. Viele Zusatzgeräte haben ein eigenes Steckernetzteil und können so nach getaner Arbeit zentral vom Stromnetz getrennt werden.

Der größte Stromverbraucher im Büro ist der Computer. Hier solltest du wirklich überlegen ob ein modernes Notebook nicht das bessere Arbeitsmittel ist. Notebooks sind von Haus aus sehr energieeffizient, da Sie für den mobilen Einsatz optimiert sind. Außerdem kannst du dir so einen extra Monitor sparen.

Ist der Einsatz eines PCs unumgänglich, sollten zumindest die Komponenten energiebewusst sein. Es gibt bereits Festplatten mit Energiesparfunktion, Verbrauchsarme Prozessoren und Mainboards. Ein bisschen Recherche lohnt sich auf diesem Gebiet.

Notebook im Büro
Ein Notebook kann erheblich Energie sparen

Röhrenmonitore verbrauchen bis zur doppelten Strommenge des Computers. Du solltest so ein Gerät unbedingt durch einen TFT-Flachbildschirm ersetzen. Diese brauchen je nach Größe nur 20 bis 30 Watt und sind zudem noch gesünder für die Augen.

Kopierer, Faxgeräte, Drucker und Scanner sollten möglichst durch ein Multifunktionsgerät ersetzt werden. Dieses vereint die gewünschten Funktionen in einem Gerät, das spart Platz, Strom und damit auch Geld.

Die Beleuchtung in einem Büro ist wichtig für Konzentration und Motivation. Der Wechsel von normalen Glühbirnen auf Energiesparlampen kann einiges an Strom sparen. Du solltest aber auf hochwertige Birnen achten, die ein ausreichendes und angenehmes Arbeitslicht spenden. Räume die immer nur in Abständen betreten werden, kann auch ein Bewegungsmelder installiert werden, dieser schaltet das Licht nur ein wenn eine Person anwesend ist.

Klimaanlagen sollten nicht zu stark aufgedreht werden. Außerdem empfiehlt sich eine jährliche Wartung der Anlage. Die Kondensatoren sollten monatlich von Verschmutzungen befreit werden, da sonst die Effizienz stark nachlässt.

Auch Kaffee- und Espressomaschinen sollten immer ausgeschaltet werden bei Nichtbenutzung. Durch ständiges Wasseraufheizen kann sonst viel Strom verschleudert werden.

In weiteren Beiträgen findest du eine Liste mit den besten Energiesparlampen 2009 und den ultimativen Standby-Tipps.

Weitere Infos zum Thema gibt es in dem Artikel Strom sparen im Büro – Heute: Der PC außerdem hier, da und dort.

Bilder von: Christ0ff und Incase Designs

Stichworte:

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar