Spartippsammlung > Ressourcen

Benzin sparen – 11 Tipps

Grünes Auto

Am besten kannst du Sprit sparen, indem du nicht fährst. Wenn es mal so einfach währe. Viele sind täglich auf Ihr Auto angewiesen und müssen fahren. Wie du trotzdem Benzin sparen kannst, erfährst du hier.

1. Reifendruck
Achte auf den vom Hersteller empfohlenen Reifendruck. Das spart Sprit und die Lebensdauer der Reifen wird deutlich erhöht.

2. Klimaanlage und Belüftung
Wenn es nicht gerade brütend heiß oder klirrend kalt ist, solltest du Warmluft und Klimaanlage nicht einschalten. Diese verbrauchen unnötig Benzin, im Stadtverkehr sogar noch mehr als auf der Autobahn.

3. Öl
Ein Ölwechsel ist nicht teuer und verbessert die Leistung deines Autos. Altes Öl dagegen macht die ganze Maschine langsamer und der Spritverbrauch steigt.

4. Filter wechseln
Genau wie für Öl, gilt auch für Benzinfilter und Luftfilter: Regelmäßig tauschen spart Benzin, Geld und verhindert das etwas kaputt geht. Verunreinigte Benzinfilter können beispielsweise den Durchfluss verschlechtern und zum Aussetzen des Motorlaufs führen.

5. Aufräumen
Eigentlich logisch: Je leichter dein Auto, desto weniger Benzin verbraucht es. Wenn du also nicht gerade in deinem Auto lebst, schmeiß überflüssigen Krempel raus.

Autoreifen
Zu niedriger Reifendruck wirkt sich auf den Benzinverbrauch aus

Die Tipps bissher sind nur Kleinigkeiten verglichen mit einem wirklich Wichtigen:

6. Langsam Fahren
Auch wenn du das nicht gern hörst: Dein Auto fährt am Energieeffizientesten bei 85 – 95 Km/h. Wenn du schneller fährst verbrauchst du mehr Sprit pro Kilometer. Ebenfalls eine gute Idee ist es schonend zu starten und zu stoppen, den Motor von 0 auf 100 aufzudrehen verbrennt unnötig Benzin.

7. Besorgungen zusammenlegen
Wenn du auch bei kleineren Wegen das Auto nutzt, sammle mehrere Aufgaben und fahre Alles mit einem Mal ab. Einkaufen solltest du nur in einem Supermarkt, das Anfahren mehrerer Märkte, nur weil es überall Angebote gibt, vergeudet nur Zeit und Benzin.

8. Strom im Auto sparen = Sprit sparen
Je mehr Strom die Lichtmaschine liefern muss, desto höher wird der Drehwiederstand und der Motor muss mehr Sprit verbrennen. Wenn möglich solltest du Licht, Navi und Radio nicht unnötig laufen lassen.

9. Benzinpreise Vergleichen
Wenn du aus Gewohnheit immer bei der gleichen Tankstelle tankst, kann dich das bares Geld kosten. Vergleiche die Preise aber fahr nicht 100 Kilometer nur um etwas billiger zu tanken. Und denk auch daran: Nur weil du günstiger tankst, heißt das nicht das du unsere Spartipps missachten brauchst.

10. Autokauf
Achte beim Autokauf unbedingt auf den Spritverbrauch, dieser Wert sollte einer der Hauptkriterien für deine Kaufentscheidung sein. Immerhin bestimmt er wieviel Geld du die nächsten Jahre zum Fenster hinauswirfst.

Hummer Limousine
Größe und Gewicht des Autos sind ein wichtiger Faktor

11. Auto stehen lassen – wenn möglich
Klar, das klingt banal. Aber hast du wirklich über deine Gewohnheiten nachgedacht? Viele Menschen fahren unnötige Wege nur weil sie sich daran gewöhnt haben. Gewohnheiten zu ändern ist immer der schwerste Teil, lohnt sich aber langfristig.

Mehr nützliche Spartipps:

Bilder von Ana_Cotta, Môsieur J. [version 3.0b] und Lori Greig

Stichworte:

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar